Nach unbehandelten Feuchteschäden durch Rohrbruch, Wassereintritt, falschem Lüftungsverhalten etc. folgt meist der Schimmelbefall. Um gesundheitliche Langzeitschäden für die Bewohner und Zerstörung der Bausubstanz abzuwenden, muss eine schnelle, fachgerechte Beseitigung erfolgen.

Die Beseitigung wird gründlich und unter Berücksichtigung aller notwendigen Schutzmaßnahmen durchgeführt:

Der befallene Bereich wird abgeschottet und die Raumluft gefiltert und abgeleitet. Absaugen, Abflammen und Trocknung der kontaminierten Bauteile erfolgt dann mittels einer speziellen, jahrzehntelang weiterentwickelten Technik. Abschließend wird das belastete Material staubfrei entfernt und die betroffenen Bereiche feingereinigt, desinfiziert und endkontrolliert.