Licht

Energiesparlampen benötigen nur 20 Prozent der Energie, welche die damaligen Glühlampen benötigen und halten bis zum 20 Mal länger.

Standby

Durch das verwenden von Steckerleisten, können mehrere Geräte komfortabel mit einem Zentralen Schalter komplett ausgeschaltet werden, um Sicherzustellen das diese keinerlei Strom mehr ziehen.

Heizen

Heizkörper sollten weder zugestellt noch abgedeckt werden damit die Luft um die Heizkörper besser zirkulieren kann. Um die Heizkosten besser im Griff zu haben regelt man außerdem die Temperaturen in Schlafzimmer und Küche niedriger als in Wohnräumen.

Lüften

Vor allem während einer Heizperiode gilt das Stoßlüften. Heizung runter und Fenster für wenige Minuten öffnen. Gekippte Fenster verschenken viel Heizenergie.

Dämmen

Für Haus- und Wohnungseigentümer lohnt auf lange Sicht Extradämmung. Für Finanzierungen gibt es zahlreiche Hilfen und Zuschüsse vom Staat.

Kochen

Deckel auf den Topf beim Kochen, das senkt den Energieverbrauch.

Gerätekauf

Achten Sie beim Kauf von Haushaltsgeräten auf die Energieeffizienzklassen. Beispiel: A+ ist Effizienter als F

Trocknen

Trockner die auf voller Leistung schleudern, sparen Strom, da sie bei geringer Mehrleistung weniger Zeit zum Trocknen brauchen! Also hier Ausnahmsweise immer Vollgas.

Anbieter

Im Internet nach den Top-Stromtarifen suchen. Verbrauch des letzten Jahres mit Angeboten anderer Anbieter Vergleichen und je nach Region bis zu 3-stellige Beträge Einsparen